Diesen Sonntag war es wieder soweit. Der alljährliche KPWK, also der Kolonnenpatrullenwettkampf, stand an. Hier treten alle Patrullen unserer Kolonne gegeneinander an. Unsere GuSp stellten heuer 2 Patrullen, Patrulle „Katze“ und die Patrulle „Hermelin“.
Am Sonntag trafen wir uns mit den anderen GuSp der Kolonne im Stadtpark, doch der Direktor des Pfadfindermuseums störte unser Zusammentreffen und bat uns um Hilfe. Der Originalpfadfinderhut des Gründers BiPi wurde aus dem Museum entwendet. Völlig verzweifelt bat er uns um Hilfe. Unsere Patrullen zögerten nicht lange und machten sich auf die Suche nach Hinweisen, wo der Hut denn sein könnte. Hierbei mussten sie in alle Pfadfinderheime der Kolonne reisen und dort schwierige Aufgaben lösen, um Hinweise zu erhalten. Doch unsere GuSp schlugen sich gut und bald hatten sie alle nötigen Hinweise zusammen, um den Dieb zu entführen. Es handelte sich hierbei um „Mr. K“. Dieser versteckte sich im Stadtpark in der Nähe des „Johann Strauß Denkmals“. Mit vereinten Kräften konnten unsere GuSp ihn überführen und den Hut retten.
Doch was sollten sie nun mit Mr. K machen?

Auf die Frage warum er denn diesen Hut gestohlen hatte, entgegnete er, dass er immer ein Pfadfinder sein wollte aber seine Eltern dies nicht zuließen. Also stahl er den Hut, um ein Stück näher an seinem Traum zu sein. Doch auch Mr. K sah ein, dass dies nicht richtig war und entschuldigte sich.
Nun überlegt er, Leiter zu werden. Wir sind schon gespannt, ob wir wieder etwas von ihm hören werden. Diesmal hoffentlich nur Gutes.

Unsere GuSp zeichneten sich auch aus und gewannen den 1. Platz für Teamgeist.
Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.