Der dritte und somit letzte Tag unseres heurigen Pfingstlagers startete mit einem tollen Frühstück, welches die WiWö zubereitet hatten. Es gab Palatschinken, welche mit Lebensmittelfarbe ein schönes Bild machten. Danach bauten die GuSp Ihre Zelte ab, danach spielten wir viele Spiele im Freien, von Hummer kochen über Sitzfußball, bis hin zu Pantomime war alles dabei. Dies war außerdem die letzte Möglichkeit für die Patrullen, sich Zauberbohnen zu verdienen, welche wir vor dem Mittagessen eingruben.
Bei den WiWö wurde zuerst das Haus aufgeräumt und gepackt, anschließend ging es aber auch ab nach draußen, um zu spielen. Mit dabei waren unter anderem „Der Kaiser schickt seine Soldaten aus“ und auch Bingo „1,2 oder 3“ wurde fleißig gespielt.
Zu Mittag gab es einmal mehr eine Köstlichkeit. Es gab Spaghetti mit Salat.

Nach dem Essen gingen dis GuSp sofort hinaus, um zu sehen, was aus ihren Zauberbohnen geworden ist und siehe da- sie hatten sich in einen Baum verwandelt, auf dem Gummibärchen wuchsen.
Sogleich leerten sie den Baum und machten dann einen Ökoball über den gesamten Lagerplatz.
Die WiWö spielten noch einige Spiele und redeten über ChupaKabra, welchen sie am Vortag gesehen hatten.
Kurz darauf mussten wir allerdings schon aufbrechen, da unser Lager sich leider dem Ende neigte.
Allerdings nicht ohne ein Lagerende beim Fahnenmast, wo auch die Abzeichen zu unserem heurigen Bundesthema verteilt wurden. Hiermit danken wir den PPÖ für die Abzeichen und die Möglichkeit, auch einen Beitrag zu diesem Thema zu leisten.
Am Ende des Lagers sind wir uns einig.
Von „COOL“, bishin zu „Ihhh“ und „bist du NARISCH“ war alles dabei.
Eure Gruppe 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.