Der letzte Tag unseres Sommerlagers verlief wie geplant.
Nachdem die GuSp aufgewacht waren und unsere frisch überstellten GuSp ihre erste Nacht in den Zelten verbracht hatten, was ihnen sehr gefallen hat, begannen wir, die Zelte abzubauen und einzupacken. Auch unsere WiWö kümmerten sich um das Haus, räumten alles zusammen und packten ihre Sachen.
Nachdem alle fertig waren, aßen wir noch zu Mittag und danach trafen wir uns zum offiziellen Lagerende bei unserem selbst gebauten Fahnenmast.
Während die GuSp und WiWö sich abmarschbereit machten, bauten die CaEx den Fahnenmast wieder ab und machten sich danach ebenfalls abmarschbereit.
Wir gingen alle zusammen bis zum Bahnhof und fuhren danach zurück in unser Pfadfinderheim.
Dort räumten wir alle Sachen, die der Gruppe gehören, wieder zurück ins Heim und kurz darauf wurden alle Kinder von ihren Eltern abgeholt, die bereits freudestrahlend erwartet wurden.
Abschließend bleibt nur noch zu sagen, dass es ein wunderschönes Lager war, auf dem wir alle viel erlebt und gesehen haben. Wir, die Gruppe 3, freuen uns schon auf das nächste Lager und hoffen, das wir auch dort viele neue Abenteuer erleben werden.
Besonderer Dank geht zum Schluss nochmals an alle, die dieses Lager ermöglicht haben und dazu beigetragen haben, dass dieses Lager so gut verlaufen ist.
Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.