Der neunte Tag unseres Sommerlagers begann mit Entspannung bei einer Spiri. Wir setzten uns dazu alle im Kreis auf, schlossen unsere Augen und durften einer spannenden Geschichte lauschen. Danach spielten wir dazu passende Spiele und reflektierten über diese Geschichte.
Um unseren Lagerplatz sauber zu halten, veranstalteten wir auch gleich darauf einen Ökoball. Nachdem auch dies erledigt war, bauten wir unsern nun sehr sauberen Platz zu einem Bauerngolfplatz um. Danach spielten wir viele Runden Bauerngolfen mit verschiedensten Stationen, welche immer schwieriger wurden. Dabei hatten wir aber eine Menge Spaß und wollten gar nicht mehr mit dem Spielen aufhören. Danach kochten alle zusammen am und rund um den Lagerbau der GuSp einen Wurstsalat und aßen gemeinsam in der Sonne zu Mittag.
Leider wurden wir kurz nach dem Mittagessen von Regen und Gewitter überrascht, was unsere Stimmung allerdings nicht trübte. Wir spielten sowohl im Regen, als auch unter Dach und im Haus.
Die GuSp waren auch mit dem Abbau ihres Lagerbaus beschäftigt, da unser Lager leider schon bald vorbei ist. Es wurden sowohl die Tische, als auch die Sitze und die Kochstelle abgetragen und danach die Kochtöpfe gewaschen.
Die WiWö legten am Nachmittag eine Art Ruhetag ein. Sie flochten Haare und spielten viele kleine Spiele. Danach wurde der Steinofen von den CaEx angeworfen und es wurde eine leckere Lasagne von den CaEx und unserem Küchenteam (an dieser Stelle herzlichen Dank an Mario, unserem Superkoch) gezaubert. Es schmeckte allen sehr gut.
Morgen erwartet unsere Kinder und auch euch eine große Überraschung, also schaut rein und seit dabei wenn es heißt „Hurra, Hurra. Die Gruppe St. Hubertus ist da.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.