Unsere Leiter

Patrick Schopfhauser

Gruppenleiter + Leiter CaEx

Warum bin ich Pfadfinder? 

Ich bin Pfadfinder, da man hier Dinge erleben kann, die einem sonst nirgends geboten werden. Egal ob Heimabende oder Lager, ich bin immer mit viel Freude und Begeisterung dabei und freue mich, auch selbst immer wieder etwas Neues zu lernen und bereits gelerntes weiter geben zu können. (Tel.-Nr: 0676/7407791)

Christine Kellner

Leiterin Biber

Warum bin ich Pfadfinder? 

Da mein Sohn schon lange bei den Pfadfindern ist und er mich um Unterstützung bei einzelnen Heimabenden gebeten hatte. Hierbei merkte ich, dass es sehr großen Spaß macht mit Kinder zu arbeiten, neues zu entdecken, lernen und Spaß zu haben- und das alles in einer großen Gemeinschaft.

Sonja Schopfhauser

Leiterin WiWö

Warum bin ich Pfadfinder?

Da mein Sohn mittlerweile erwachsen ist und ich mich sehr gerne mit Kindern beschäftige, habe ich mich entschlossen bei der WiWö Leitung mitzumachen. Es macht mir Spaß die Entwicklung der Kinder zu beobachten und die Kinder durch spielerische Angebote zu fördern und zu begleiten und ihnen damit das Pfadfinderleben und die Pfadfinderwerte näher zu bringen.

Bernhard Kellner

Leiter GUSP

Warum bin ich Pfadfinder?

Ich bin auf der Welt, um zu lehren und um zu lernen. Dafür ist die Pfadfinderei der perfekte Ort, denn einerseits kann ich in meiner Leiterposition den Personen, mit denen ich zusammenarbeite, neues zeigen, andererseits lerne auch ich von ihnen täglich Neues. Mich begeistert vor allem, dass du, egal wie alt du bist, immer wieder Neues erlebst und neue Leute kennen lernst.

Christoph Walcherberger

Leiter GuSp

Warum bin ich Pfadfinder?

Es ist toll, Teil der weltweit größten Kinder- und Jugendorganisation zu sein. Man lernt auf jeder Veranstaltung und jedem Lager neue Leute kennen, vergrößert seinen Freundeskreis und hat immer eine Menge Spaß,

Unser Elternrat

Mario Lenitz

Obmann

Warum bin ich Pfadfinder?

 

Sascha Rückwardt

Kassier

Warum bin ich Pfadfinder?

Ich hatte einen Ort gesucht, an dem meine Tochter den Umgang mit anderen Kindern und mehr Selbständigkeit erlernt.

Die Pfadfinder haben ihr eine sehr gute Basis für ein erfolgreiches Leben gegeben und ich unterstütze sie dabei, dass noch mehr Kinder diese Möglichkeit nutzen können.